Stimmung eines Flügels
Stimmung
Transport
Vermietung

Klavierstimmung

Neben der Konstruktion und dem allgemeinen Zustand ist eine gute Stimmung Ihres Instrumentes ausschlaggebend für die Freude am Spielen. Wer spielt schon gerne auf einem verstimmten Klavier? Das Stimmen sollte regelmäßig geschehen. Bei durchschnittlichem Gebrauch mindestens einmal jährlich, wenn Sie besonders viel spielen zweimal jährlich.

Das Stimmen von Klavier und Flügel erfolgt rein nach Gehör und folgt dem Prinzip des Quintenzirkels. Quinten und Quarten innerhalb der Stimmoktave werden aufeinander abgestimmt und mit Hilfe des Verlaufs der Terzen kontrolliert. Dies erfordert ein geschultes Gehör, sehr viel Übung und ist einer der Schwerpunkte in der Ausbildung zum Klavierbauer.

Über das Klavierstimmen hinaus bieten wir Ihnen an, die Spielart Ihres Klaviers oder Flügels zu überprüfen und das Spielwerk zu regulieren. Dies ist besonders wichtig, da sich die vielen Holz- und Filzbestandteile der Mechanik mit der Zeit einspielen und an die Umgebungsfeuchtigkeit anpassen. Dies führt dazu, dass an verschiedenen Stellen „Luft“ im Spielwerk entsteht, woraus sich beispielsweise eine schwergängige Spielart, unpräzises Anschlagsgefühl oder auch Veränderungen im Klang ergeben.

Um derartige Veränderungen in der Spielart weitestgehend zu vermeiden, sollten Sie versuchen, Temperatur und Luftfeuchtigkeit am Standort des Instrumentes möglichst konstant zu halten. Empfohlene Werte hierfür sind in etwa 20-22 °C und 50-60% relative Luftfeuchte.

Gerne vergleichen wir die Wartung von Klavier und Flügel mit der eines Pkws, denn auch dieser hat einmal sehr viel Geld gekostet und würde ohne regelmäßige Wartung irgendwann einmal stehen bleiben.

Realisation by MMDS Home  |  Links  |  Impressum  |  Haftungsausschluss